//
du liest...
Allgemein, Liga, News

PCF punktet gegen Dinslaken und in Düsseldorf je dreifach

Mülheimer schlagen Bulls Dinslaken mit 5:1 und Inter Düsseldorf mit 5:2. Nun stehen zwei Endspielwochen an.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Kelemdi trifft nach Vorarbeit von Mevißen zum 2:0!

Die vergangenen beiden Spieltage waren für den PCF richtungsweisend. Zwei Erfolge gegen starke Kontrahenten machen klar, dass es für die Mülheimer Hallenkicker in den nächsten beiden Spielen um den Aufstieg in die Westdeutsche Futsalliga geht. Erst geht es am kommenden Samstag nach Wuppertal zur Selecao und am 14.3. kommt es zum großen Duell zu Hause gegen Spitzenreiter PSV Wesel.

Das 5:1 gegen Futsal Bulls Dinslaken fand im Rahmen der Mülheimer Altherrenstadtmeisterschaften statt. „Wir haben die Partie von Anfang an dominiert und intelligent gespielt“, lobt PCF Vorsitzender Alexander Prim das Team. „Es lag uns am Herzen, den Mülheimer Zuschauern in diesem besonderen Rahmen den Futsal und einige seiner Besonderheiten näher zu bringen. Positiv ist für uns also nicht nur das Ergebnis, sondern auch die Art, wie es zu Stande kam.“

Am vergangenen Spieltag mussten die Spieler des PCF Mülheim ungewöhnlich früh auf das Spielfeld. Um 11 Uhr morgens wurde das Spiel gegen Inter Düsseldorf angesetzt, die in den letzten Wochen einige positive Ergebnisse einfahren konnten. Die Mülheimer wiederrum, bisher ungeschlagen in diesem Jahr, waren auf drei Punkte angewiesen, um am Tabellenführer aus Wesel dranzubleiben.

Die Mülheimer erwischten einen wahren Blitzstart. Nach gerade mal 40 Sekunden konnte Tobias Mevissen die Mülheimer mit einem gezielten Schuss aus zehn Meter in Führung bringen. Mit der Führung in Rücken erwartete der PCF die Gastgeber etwas tiefer und bestrafte eine Unachtsamkeit mit dem 2:0 durch Victor Ramon Saballs. Doch die Düsseldorfer konnten zurück in die Partie kommen. Nach dem Anschlusstreffer nach einer Einzelleistung glichen die Düsseldorfer die Partie kurz vor der Halbzeit aus.

Die zweite Halbzeit begannen die Mülheimer Hallenkicker jedoch unbeeindruckt. Die wütenden Angriffe der Düsseldorfer parierte die Mülheimer Defensive souverän. Schließlich sorgten Giuliano Sestu, Enno Jung und Ralf Jäger nach jeweils starken Spielzügen auf 5:2. „Es war heute eine wahre Charakterprobe für unsere Mannschaft. Wir mussten kämpfen und konnten als Team die Düsseldorfer niederringen. Das Team hat funktioniert“, fasste Trainer Daniel Ramon Saballs die Partie nach dem Spiel zusammen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Advertisements

Diskussionen

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

PCF Sponsoringpartner

1. Mannschaft

PCF Saisoncover

PCF GTA-Saisoncover

%d Bloggern gefällt das: